Prüfen – Rufen – Drücken

Diese drei Worte standen im Mittelpunkt der Workshops zum Tag der Wiederbelebung am 19.09.2016 im Erzbischöflichen Berufskolleg Köln.

Sehr intensiv und anschaulich, zugleich auch sehr eindrücklich, haben die beiden Referenten, Dr. Markus Födisch und Frau Regina Mathiessen, den Schülerinnen und Schülern der beiden Bildungsgänge Höhere Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen und Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen demonstriert, was im Falle eines plötzlichen Herzstillstandes zu tun ist. Mit Demonstrationen und praktischen Übungen wurden unsere Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, einen Herzstillstand zu erkennen und einen Notruf sowie Wiederbelebungsmaßnahmen selbstständig vornehmen zu können.

Besonders die erforderliche Herzdruckmassage über zwei Minuten - untermalt von Rockmusik, deren passender Rhythmus für die Herzdruckmassage bei 100 Schlägen pro Minute liegt - wurde an mitgebrachten Übungspuppen ausprobiert und hilft nun, Ängste und Hemmungen vor dem Ernstfall abzubauen.

Unser Berufskolleg hat zum ersten Mal mit drei Klassen an diesem Tag der Wiederbelebung teilgenommen und zumindest für diese Lerngruppen gilt: Schülerinnen und Schüler werden zu Lebensretterinnen und Lebensretter!

Gerne auch im nächsten Jahr …

  • Text:Martina Abts
  • Titelbild & Artikelfotos:Martina Abts
  • Fotos (Bilderreihe):Carsten Arntz, Reinhold Horz