Jetzt mit Siegel

AZAV-Zertifikat-Siegel

Das Erzbischöfliche Berufskolleg Köln hat das Siegel gemäß der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) erhalten. Dank des AZAV-Zertifikats kann das Kolleg ab sofort Schüler aufnehmen, die über die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Vorher mussten entsprechende Interessenten abgewiesen werden.

Hinter dem Siegel steht ein rund einjähriger Zertifizierungsprozess durch die Firma ZERTPUNKT GmbH. Deren Geschäftsführerin Inge Appel überreichte das Qualitätssiegel der Schulleiterin Andrea Born-Mordenti und dem Kolleg an seinem Standort Am Krieler Dom. Durch das Zertifikat weist sich das Berufskolleg als Experte des Arbeitsmarkts aus. Zurzeit unterrichten 84 Lehrer rund 1.100 Schüler und Studierende an drei Standorten in verschiedenen Berufen des Sozial- und Gesundheitswesens.

AZAV-Zertifikat-Übergabe

Das AZAV-Zertifikat übergab Inge Appel (2.v.l.) an die Schulleiterin des Erzbischöflichen Berufkollegs, Andrea Born-Mordenti,
deren Stellvertreter Hermann-Josef Neuss (r.) und den Qualitätsbeauftragten Jürgen Schiffer (l.)